Header Paperwise sustainable packaging
PaperWise NOMINIERT FÜR The Green Quest Awards von BNR NEWS RADIO!

Der niederländische Radiosender BNR (Business News Radio) hat in den letzten 40 Wochen in seinen wöchentlichen Sendungen die nachhaltigsten Unternehmen der Niederlande gesucht. Grund für diese Suche – The Green Quest – ist die dringende Notwendigkeit, die Klimaziele zu erreichen. BNR nieuwsradio regt die Wirtschaft an, besonders nachhaltige Innovationen schneller auf den Markt zu bringen. PaperWise zählt zu den 40 innovativsten Unternehmen der Niederlande und war für The Green Quest Awards nominiert!

Radiomoderator Harm Edens wurde bei dieser Suche von sechs Nachhaltigkeitsexpert(inn)en unterstützt: Jacqueline Cramer (ehemalige Umweltministerin und Hochschuldozentin für nachhaltige Innovation), Chantal Vergouw (CEO Interpolis), Annemarie Rakhorst (nachhaltige Investorin, Gründerin von duurzaamheid.nl), Marleen Prins (COO ENGIE), Milan Meyberg (Nachhaltigkeitsstratege und -berater) und Wisse Hummel (Innovationsbeauftragter bei ENGIE).

Insgesamt standen 140 Unternehmen auf der Liste von The Green Quest Awards. Alle Teilnehmer, unter anderem ABN AMRO, Royal Haskoning DHV, Signify, BAM, FrieslandCampina, Sodexo und PaperWise, sind nun vertreten in BNR’s Green Gallery. Die 40 nachhaltigsten Innovatoren aus den Niederlanden wurden eingeladen, ihre Innovationen in Harm Edens‘ Livesendung vorzustellen. PaperWise wurde bei der Bekanntgabe der Gewinner von The Green Quest am 22. Juni von Gründer Peter van Rosmalen vertreten.

Die Jury bewertete die Einsparung beim CO2-Ausstoß sowie Einsparungen beim Rohstoffverbrauch. Die Kriterien, nach denen Unternehmen beurteilt wurden, sind:

Machbarkeit::
Die Nachhaltigkeitslösung muss nachweislich zur Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen und/oder zur Senkung des Rohstoffverbrauchs beitragen.

Skalierbarkeit::
Die Nachhaltigkeitslösung muss von möglichst vielen anderen Unternehmen angewendet werden können.

Erschwinglichkeit:
Die Lösung muss erschwinglich sein (je günstiger, desto besser).

Messbarkeit::
Die CO2-Reduzierung oder Rohstoffersparnis muss sich in Zahlen ausdrücken lassen.

Innovationskraft:
Die Lösung hat einen innovativen Charakter.

„Ich bin superstolz“, erklärt Peter van Rosmalen. „Wir arbeiten hart und mit einem sehr engagierten, begeisterten Team, um gemeinsam mit tausenden Kunden aus 19 Ländern die Papierindustrie nachhaltiger zu gestalten. Tagtäglich liefern wir den Beweis, dass es möglich ist, Stängel und Blätter, die nach der Ernte als Agrarabfälle zurückbleiben, als wertvollen Rohstoff für nachhaltige und sozialbewusste Papier- und Kartonprodukte von PaperWise zu verwenden, die im Büro oder als Drucksachen und Verpackungen eingesetzt werden.“

KONTAKT

mehr artikel

0
×